Liebe: Partnervermittlungen im Test

Liebe: Partnervermittlungen im Test

Unsere Experten und Nutzer haben auch dieses Jahr wieder alle relevanten Online-Partnervermittlungen in Österreich für Sie ausführlich getestet. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen empfehlenswerte Portale, damit Sie schnell Ihren Traumpartner in Österreich finden.

Alle Dating-Anbieter können Sie kostenlos ausprobieren. Also am besten einfach registrieren und sehen, welches Portal die besten Partnerempfehlungen für Sie bereit hält. 
Sie suchen einen aufregenden Flirt und noch nicht zwingend eine ernste Beziehung? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Flirt-Empfehlungen.

Die besten Partnervermittlungen in Österreich:

Platz 1: Parship

für Liebe-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 300.000
  • Dating-Kategorie: Liebe
  • Größte Partnervermittlung Österreichs
  • Hochwertige Partnervorschläge

9/10 Punkten im Test

für Parship
78 Antworten bei 100 Anfragen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 2: Zoosk

für Liebe-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 200.000
  • Dating-Kategorie: Liebe
  • Guter Mix aus Flirt-App und Partnervermittlung
  • Selbstlernendes Vermittlungssystem

8/10 Punkten im Test

für Zoosk
62 Antworten bei 100 Anfragen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 3: eDarling

für Liebe-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 230.000
  • Dating-Kategorie: Liebe
  • Portal für Liebe und Partnerschaft
  • Individuelle Partnervorschläge

7/10 Punkten im Test

für eDarling
36 Antworten bei 100 Anfragen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 4: ElitePartner

für Liebe-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 60.000
  • Dating-Kategorie: Liebe
  • Ein Klassiker in der Online-Partnersuche
  • Speziell für Akademiker und die "Elite"

6/10 Punkten im Test

für ElitePartner
29 Antworten bei 100 Anfragen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Singlebörsen-Kategorien im Überblick

Abenteuer

Sie sind auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer in Österreich? Es gibt einen heißen Trend im Onlinedating: Casual Dating... (mehr)

Flirt

In Österreich gibt es unzählige Flirt- und Kontaktanzeigenportale. Unsere Experten und Nutzer haben auch dieses Jahr wieder alle... (mehr)

Liebe: Partnervermittlungen im Test

Unsere Experten und Nutzer haben auch dieses Jahr wieder alle relevanten Online-Partnervermittlungen in Österreich für Sie ausf... (mehr)

Die Gelegenheit beim Schopfe packen und online auf Partnersuche gehen

Es ist heute schon fast normal, online auf Partnersuche zu gehen. Noch vor wenigen Jahren, war das aber anders. Nur wenige Menschen gaben offen zu, dass sie sich im Internet auf einer Partnerbörse kennengelernt haben. Die Frage nach einer guten Partnerbörse war im Freundeskreis in gewisser Weise ein Tabuthema. Niemand wollte zugeben, eine Partnerbörse zu nutzen. Heute ist es komplett anders und die Online Suche nach der großen Liebe ist angesagter denn je. Wer sich online kennen, lieben und schätzen lernt, der berichtet stolz von seinen Erfahrungen.

Der Trend soll jedoch nicht falsch interpretiert werden: Man darf heute auch weiterhin ohne Computer, Smartphone und Internetverbindung flirten. So ganz real und live und im echten Leben, wenn man an der Bushaltestelle steht oder im Café sitzt und ein Espresso schlürft. Online Dating ist jedoch sehr bequem, denn vor allem abends nach einem anstrengenden Tag ist es immer noch möglich auf Partnersuche von der heimischen Couch aus zu gehen.

Die Suche nach dem perfekten Gegenstück ist online sogar vielfach direkter und effizienter. Warum das so ist? Weil man irgendwie schneller auf Gleichgesinnte und ähnlich Denkende trifft. Ausgefeilte Algorithmen und Matchingmechanismen der modernen Partnerbörsen verkuppeln nämlich Menschen, die besonders gut zueinander passen. Unterschiedliche Dimensionen der Persönlichkeit einzelner Mitglieder werden mit Hilfe von psychologischen Tests analysiert und resultieren später in konkreten Partnervorschlägen. Ohne das Internet, müsste man sonst sprichwörtlich nach der Nadel im Heuhaufen suchen.

Per E-Zug Liebe? Partnervermittlung als Abkürzung zum Liebesglück

Online Dating und Singlebörsen sind in Österreich sehr beliebt. Die hohen Mitgliederzahlen liefern den Beweis. Doch Singlebörse ist nicht gleich Singlebörse. Grob lassen sich alle Online Dating Angebote in drei Kategorien einteilen … Analog dazu ist auch unser Singlebörsenvergleich aufgebaut. Die einzelnen Kategorien leiten sich vom jeweiligen Motiv hinter der Suche ab.

Liebe und Partnerschaft

Wer nach einer festen Beziehung und nach der großen Liebe sucht, der meldet sich bei den so genannten Partnervermittlungen (bei uns Kategorie Liebe) an. In dieser Kategorie finden Sie Partnerportale, die mit Hilfe von Persönlichkeitstests Ihnen den bestmöglichen Match für eine langfristige Beziehung vorstellen möchten. Erfahrungsberichte von glücklichen Paaren zeigen, dass man tatsächlich dem Schicksal auf die Sprünge helfen kann. Bei vielen Singles hat es sehr gut funktioniert

Flirten und Kennenlernen

Wer die Partnersuche locker, unverbindlich und ergebnisoffen angehen möchte, der kann auf diversen Singlebörsen und Flirt Portalen einfach nur galant drauf los flirten. Auch hier haben liebeshungrige Österreicherinnen und Österreicher ein umfassendes Angebot aus dem sie wählen dürfen. Das Motiv auf diesen Seiten ist eindeutig. Es geht zunächst um ein unverbindliches Kennenlernen. Diese Kategorie heißt bei uns schlicht und einfach Flirt.

Abenteuer pur

Es gibt auch Seiten wo ausschließlich der Sex im Vordergrund steht. Seiten, bei denen man sich explizit dafür anmeldet, weil man sexuelle Befriedigung sucht. Die Casual Dating Portale sorgen sich um all jene Österreicherinnen und Österreicher, die leidenschaftlichen und unverbindlichen Sex wollen. Die Mitglieder- und Anmeldezahlen bei diesen Seiten sind übrigens stark steigend.

Ist Liebe kalkulierbar und funktionieren Partnerbörsen tatsächlich?

Liebe ist kompliziert und vor allem lässt sie sich nicht so einfach steuern. Warum und wann der alle Flammen entfachende Funke überspringt, ist weder kalkulierbar, prognostizierbar noch vorhersehbar. Wenn der sprichwörtliche Funke überspringt, dann kommt die Liebe aus heiterem Himmel, lässt die Gefühlswelt Kopf stehen und den Verstand aussetzen. Manchmal ist es ein langsam wachsender Prozess. Manchmal schlägt sie ein wie ein Blitz. Das soll man steuern oder kalkulieren können? Dieses Gefühl der Gefühle, der Ihr Leben deutlich verändern kann?

Das Liebesglück ist aber durchaus förderbar … Sicherlich auch mit den wissenschaftlichen Tests und Verfahren, die bei der Online Partnervermittlung zur Analyse der Mitgliederprofile und ihrer Persönlichkeiten zwecks Übereinstimmung und Trefferquote, herangezogen werden. Es können durchaus Voraussetzungen geschaffen werden, die diesem mystischen Gefühl auf die Sprünge helfen.

Schenkt man einem Beitrag in der New York Times glauben, dann gibt es sogar eine Art Rezept, welches der Liebe auf die Sprünge helfen kann. Die bekannte amerikanische Zeitung hat die Forschungsergebnisse des renommierten Psychologen Arthur Aron neu publiziert. In seinem Experiment gibt Arthur Aron die Anleitung zum Verlieben. Alles was man dazu braucht? 36 Fragen, die sich zwei völlig Fremde abwechselnd stellen …Das Geheimnis dabei ist, dass die Fragen ein beschleunigtes Kennenlernen fördern und die beiden bis dato unbekannten Personen viel schneller Nähe zueinander aufbauen können.  

Video: Das Experiment mit den 36 Fragen zum Verlieben von Arthur Aron  - Teil 1



Video: Das Experiment mit den 36 Fragen zum Verlieben von Arthur Aron  - Teil 1

Seriöse Partnervermittlungen greifen den Ansatz von Aron ein wenig auf und stellen mit Hilfe ihrer Persönlichkeitsanalysen nur Menschen einander vor, die aufgrund von gleichen Interessen, Vorstellungen, Wünschen und Motiven potentiell gut zueinander passen. Das sind Informationen, die man auf der Straße beim Flirten nicht unmittelbar zur Verfügung hat. Bei der Online Suche weiß man außerdem sofort, dass der Flirtpartner auf der anderen Seite Single oder zumindest bewusst auf der Suche nach einem Partner ist. Der Matching Algorithmus verrät außerdem, wie gut man zueinander passt und in welchen Bereichen die Übereinstimmungen liegen. Somit werden zumindest die großen Pleiten und Enttäuschungen von vornherein ausgeschlossen.

Die renommierten und bekanntesten Partnervermittlungen überzeugen mit ihren ausgeklügelten Persönlichkeitstest, für dich sich auch jedes neues Mitglied am Anfang der Anmeldung umfassend Zeit nehmen sollte, nimmt er/sie es ernst mit der Partnersuche. Die Kompetenz der Partnervermittlungen besteht auch darin, die Tests weiter zu entwickeln und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in Sachen Liebe & Partnerschaft zu berücksichtigen. Ob das mit der Liebe am Ende wirklich funktioniert, kann und wird niemand garantieren. Mit Hilfe der Wissenschaft kann jedoch die Wahrscheinlichkeit sich zu verlieben deutlich erhöht werden. Weshalb sollte man also auf diese Chance verzichten?

Was der verkürzte Weg zum Lebensglück in Österreich kostet

Die Partnervermittlungen sind üblicherweise teurer als herkömmliche Flirt- und Singlebörsen. Der Grund hierfür liegt in den Persönlichkeitsanalysen und Testverfahren, die sie zur Paarvermittlung nutzen. Die Leistung, die hier erbracht wird, ist um einiges komplexer und aufwändiger als die Leistung eines Portals, welches mit einer gewöhnlichen Suchfunktion arbeitet. Die Partnervermittlungen nehmen dem Nutzer die Aufgabe des Suchens ab und unterbreiten im Idealfall täglich neue passende Partnervorschläge. Auf einer gewöhnlichen Singlebörse gehen die Nutzer selbst auf die Suche und können über diverse Filter, die angezeigten Suchergebnisse manuell verfeinern.

Was die Preise für die Nutzung von Partnervermittlungen angeht, bewegen sich die monatlichen Kosten zwischen 20 bis ca. 70 Euro pro Monat. Die Kosten hängen im Wesentlichen von folgenden Faktoren ab:

1. Die Qualität der Partnerbörse

Je besser die Leistung, desto mehr darf man bezahlen. So lautet die Faustformel, wie in fast allen anderen Bereichen im Leben. Natürlich gibt es auch Ausreißer, die völlig überzogene Preisvorstellungen haben, aber da helfen wir Ihnen mit der Einschätzung im Bereich Preis-Leistungs-Verhältnis jeder untersuchten Partnerbörse. Wann ist aber eine Leistung einer Partnerbörse als gut zu bezeichnen?

  • Wenn die Qualität der Partnervorschläge stimmt
  • Wenn die Funktionen so konzipiert sind, dass Ihnen der Kontakt zu anderen Mitgliedern erleichtert wird
  • Wenn guter Kundenservice gegeben ist und die Diskretion sowie die Sicherheit Ihrer Daten einen hohen Stellenwert einnehmen

2. Die Beliebtheit der Partnerbörse...

...schlägt sich in ihren Mitgliederzahlen nieder und ist in gewisser Weise ein Zeichen des Erfolges. Dabei gehen Qualität und Beliebtheit einer Partnerbörse meistens Hand in Hand. Was gut ist, spricht sich eben schnell herum und davon möchten möglichst Viele profitieren.

3. Die Laufzeit der Mitgliedschaft

Hier gibt es kaum Unterschiede bei den gängigen Partnerbörsen. Was die Laufzeit der Abos und die Rabatte angeht, ticken die meisten Partnerportale gleich. Meistens stehen 3, 6, 12 und 24 monatige Abos zur Auswahl. Je länger der Zeitraum, desto günstiger meistens das Abo. Auch wenn man nicht hoffen möchte, zwei Jahre Single zu bleiben, nur damit sich der günstige Discount für die 24 monatige Mitgliedschaft auszahlt.

Partnersuche geht natürlich auch kostenlos. Es gibt selbstverständlich einige kostenlose Portale, die um die Gunst der Nutzer werben. Man sollte jedoch genauer hinschauen, wo man sich anmeldet und wem man seine Daten anvertraut. Auch kostenlose Portale müssen sich irgendwie finanzieren. Dies geschieht dann meistens durch Werbung. In solch einem Fall ist nicht der Euro, sondern Ihre persönlichen Daten die Währung, worauf es hier ankommt. Und wenn das Portal nicht werbefinanziert ist, sollte man sich auch ernsthaft über die Sicherheit der Daten Gedanken machen, denn der Betrieb einer Partnervermittlung ist nicht günstig. Gibt es keine regulären Einnahmen, wird sicherlich die Qualität darunter leiden.

Erfahrungen bei der Partnersuche im Internet


Partnerbörsen sind auch perfekt für die Partnersuche ab 50...(und natürlich auch ab 60 oder auch 40 - Hauptsache ernst gemeint!)

Funktionieren Partnerbörsen wirklich? Die Zahlen und zahlreiche glückliche Paare sprechen ganz klar für sich! Auch in Österreich finden jeden Monat Menschen mit Hilfe einer Partnervermittlung zueinander. Erfahrungsberichte einzelner Nutzer zeigen, wie schön und einfach es manchmal sein kann.

Nichtsdestotrotz ist es wichtig zu unterstreichen, dass es sich bei den Partnervermittlungen um einen Service handelt, der einem das Kennenlernen der richtigen Person erleichtern soll. Natürlich ist keine Zauberei zu erwarten und auch kein Portal der Welt kann Ihnen garantieren, dass Sie die Liebe finden werden. Erfahrungen zeigen aber auch, dass anfänglich skeptische Nutzer, später überrascht sind, wie gut es funktioniert hatte.
In der Regel macht es auch keinen Unterschied, ob Sie Partnersuche mit 50 , Partnersuche mit 40 oder Partnersuche mit Kind betreiben, große Partnerbörsen haben für jeden Topf den passenden Deckel. Auch Schwule und Lesben nutzen Partnervermittlungen, um ihr Gegenstück zu finden.

Tipps für den richtigen Umgang bei der Partnervermittlung

  • Bei jeder Singlebörse kann man sich kostenlos anmelden. Bei den meisten Portalen wird der komplette Service jedoch erst mit der Premium Mitgliedschaft freigeschaltet. Sie sollten die kostenlose Anmeldung trotzdem nutzen, denn nur so können Sie einen ersten persönlichen Eindruck von dem Portal und deren Mitgliedern gewinnen. Erst dann können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, wo Sie kostenpflichtig weiter machen möchten.
     
  • Der Persönlichkeitstest ist wirklich sehr wichtig. Nehmen Sie sich Zeit für den Test und beantworten Sie die Fragen ehrlich und gewissenhaft. Schließlich werden die aus dem Test gezogenen Ergebnisse als Basis dafür genutzt, an passende Partner vermittelt zu werden.
     
  • Ist ein Profil vollständig, mit mehr Liebe zum Detail und authentisch ausgefüllt, so kann sich Ihre Erfolgsquote sogar verdoppeln. Man zeigt auf diese Weise auch, dass es einem ernst ist, gibt dem Profilbesucher ehrlich Auskunft über sich und somit auch Anknüpfungspunkte für die erste Kontaktaufnahme. Hier gilt Kreativität und Qualität vor Quantität. Beziehen Sie Stellung und zeigen Sie im wahrsten Sinne des Wortes Profil!
     
  • Der Ton macht die Musik … das gilt auch für die Partnervermittlung. Es gilt die Netiquette zu wahren. Der Umgangston sollte stets höflich und charmant sein. Beleidigungen oder eine zu derbe Sprache haben bei den Partnervermittlungen nichts verloren. Versuchen Sie Ihren Flirtpartner online kennenzulernen, vergessen Sie dabei aber nicht, dass es am Ende um ein persönliches Treffen geht. Je früher desto besser. Erst hier zeigt es sich, ob Sie für einander bestimmt sind.

Die besten Partnervermittlungen in Österreich

Damals waren es die charmanten 'Er sucht Sie' Kontaktanzeigen, bei denen Frauen nach ihren Traumprinzen gesucht haben. Heute sind die Frauen moderner, emanzipierter und selbständiger … und haben ein eigenes Profil, mit dem sie aktiv auf Partnersuche gehen. Heute gibt es selbst 'Sie such Sie' Annoncen und lesbische Frauen dürfen auch ihre bessere Hälfte suchen, finden und mit ihr glücklich sein.

Wenn Sie sich noch Fragen, ob und welche Partnerbörse die richtige für Sie ist, sollten Sie nun einen Blick in die ausführlichen Testberichte der Testsieger werfen und sich dann auch bei der einen oder anderen Partnerbörse testweise kostenlos registrieren. Durch unsere Vorauswahl haben wir den Weg für Ihr Liebesglück geebnet. Die Vorauswahl sollte Sie außerdem davor schützen auf Schwarze Schafe in der Branche hereinzufallen, die es übrigens zu Genüge gibt.