Ashley Madison Test und Ashley Madison Erfahrungen

Ashley Madison Testergebnis

Gesamtergebnis:



Praxistest:

Funktionen:

Nutzerfreundlichkeit:

Preis-Leistung:



Kostenlos anmelden!


Fazit: !!! ACHTUNG: Augrund aktueller Vorkommnisse nicht zu empfehlen !!! Ashley Madison ist weltweit die Nummer 1, wenn es um den organisierten Seitensprung geht! In Österreich ist Ashley Madison noch relativ klein, aber im Kommen. Etwas unschön ist die Tatsache, dass der Anbieter Animateure einsetzt, um Männer zum bezahlen zu bringen. Das Geld-Zurück-Versprechen bei keiner Affäre macht aber alles wett!

Vor- und Nachteile von Ashley Madison:

Positiv bei Ashley Madison

  • Affären-Garantie-Programm
  • Spezialisierung auf diskrete Seitensprünge
  • Weltweite Suche möglich
  • Seitensprung-Programm für Geschäftsmänner auf Reisen
  • Kein Abo

Negativ bei Ashley Madison

  • Noch relativ klein in Österreich
  • Nutzung der mobilen App kostet extra

Unser Tipp zu Ashley Madison


!!! ACHTUNG: Augrund aktueller Vorkommnisse nicht zu empfehlen !!!

Um auf Nummer Sicher zu gehen, dass Sie zu Ihrer Affäre kommen, empfiehlt sich der Kauf des größten Credits-Paketes für 340 €. In diesem Paket ist dann auch gleich die Affären-Garantie mit dem Geld-Zurück-Versprechen enthalten. Sollten Sie innerhalb von 3 Monaten keine Affäre finden, erhalten Sie Ihr Geld zu 100% zurück.

Ashley Madison-Kennzahlen

Erfolgsquote

  • 100 Kontaktversuche im Praxistest
  • 20 tatsächliche Kontakterfolge
  • 2 von 10 Anfragen ein Erfolg.

Kontaktquote bei Ashley Madison
20%

Mitgliederstatistik


15% Frauen

85% Männer
Frauenquote bei Ashley Madison
15%

Eignung für Abenteuer

  • Weltweit Nr. 1 zum Fremdgehen
  • Extra-Feature für Affären auf Geschäftsreise

Eignung für Abenteuer
100%

Aktivitätsgrad in Österreich

  • Mitglieder landesweit: 70.000
  • Nachfragetrend: 2.000

Aktivitätsgrad in Österreich
16%

Noch beliebter als Ashley Madison ...

... ist aktuell Zoosk (über alle Kategorien)



Dieses Portal ist heiss!
  • Derzeit viel gefragter als Ashley Madison
  • Die beste Flirt-App
  • Ausgefeiltes, spielerisches Flirt-Konzept

Test lesen

!!! ACHTUNG: Augrund aktueller Vorkommnisse nicht zu empfehlen !!!

1. Ashley Madison Test Zusammenfassung

Mit mehr als 35 Millionen Seitenspringern weltweit kann sich Ashley Madison als die global führende Seitensprungagentur bezeichnen. Ashley Madison spricht vornehmlich verheiratete Frauen und Männer an, was aber nicht heißt, dass Singles ausgeschlossen sind. Im Gegenteil: Singles bieten sich geradezu an, der Grund für einen Seitensprung zu sein.

Angesichts der großen internationalen Erfolge von Ashley Madison, wollten wir das Portal auch in Österreich testen. Trifft man hier wirklich attraktive Frauen aus Österreich? Wie lange dauert es bis man zu einem Seitensprungpartner kommt? Welche Menschen lassen sich auf einen Seitensprung über so ein Portal ein? Fragen über Fragen, die wir im Rahmen unseres Ashley Madison Tests in Erfahrung bringen wollten.

Praxistest in Kürze: Unser Praxistest von Ashley Madison beweist, dass man mit Ashley Madison auch in Österreich zu einer Affäre kommen kann. Wir haben im Testzeitraum von 6 Monaten die einer oder andere verheiratete Frau vernaschen können. Die Vielfalt der Frauen ist groß: angefangen bei Hausfrauen, über Blumenverkäuferinnen bis hin zu gestandenen Managerinnen, es war alles dabei. Bei all den „Erfolgen“ sollten wir aber nicht vergessen, dass wir uns auch häufiger über Fakes geärgert haben. Ashley Madison setzt nämlich zum Teil Fake-Frauen ein, die Männer anschreiben, aber nie antworten, um so mehr Aktivität vorzutäuschen.
Funktionen und Qualität der Profile in Kürze:
Funktional gesehen, gehört Ashley Madison zu den besten Börsen im Bereich des Sex-Datings. Es ist unverkennbar, dass dieses Angebot bereits seit Jahren besteht und gewiss von Jahr zu Jahr verbessert wurde. Als Mitglied können Sie außerdem in allen Ländern, in denen Ashley Madison verfügbar ist, nach Affären suchen. Auch für Geschäftsmänner gibt es ein zeitsparendes und günstiges Angebot, um Frauen am Geschäftsreiseort zu verführen. In den Nutzerprofilen wird zum einen nur das Nötigste Abgefragt, wenn es um persönliche Daten geht. Stattdessen gibt es mehr Infos zu relevanten Bereichen in Sachen Sex. Sie sehen nämlich weiterführende Infos zu den Vorlieben und den Suchpräferenzen.
Nutzerfreundlichkeit in Kürze:
Auf Nutzerfreundlichkeit wurde bei der Konzeption der Seite auf jeden Fall gedacht. Nicht nur die Bedienung des Portals, auch das Bezahlmodell ist fair, denn es gibt hier keine Abonnements. Sie bezahlen „nur“ für die Aktivitäten, die Sie tatsächlich auf der Seite vornehmen (verschicken von Nachrichten beispielsweise). Auch im Kundenservice gibt sich Ashley Madison nutzerfreundlich. Es gibt eine kostenlose Hotline, die Sie bei Fragen an Werktagen in der Zeit 13-21 Uhr erreichen können.
Preis-Leistungs-Verhältnis in Kürze: Nutzerfreundliches Portal, heißt nicht automatisch, dass es günstig sein muss. Ashley Madison gehört zu den teureren Angeboten im Markt. Je nach dem wie viel Credits Sie kaufen, bezahlen Sie für den Versand einer Nachricht zwischen 1,70 € – 3,50 €. Wenig- bis Normalnutzer fahren mit dem Modell sehr gut. Bei Vielnutzern kann Ashley Madison jedoch richtig teuer werden.

 

2. Ashley Madison Praxistest und Ashley Madison Erfahrungen

Vermittlung von Seitensprüngen, das ist das Spezialgebiet von Ashley Madison. In mehr als 30 Ländern weltweit wird das Seitensprungportal bereits tagtäglich genutzt. Nach Österreich kam Ashley Madison im Jahr 2010 und konnte seitdem mehr als 70.000 Österreicher vom Angebot überzeugen.

Mit dem Spruch „Das Leben ist zu kurz. Gönn’ Dir eine Affäre®“ versucht Ashley Madison den Seitensprung den Österreichern schmackhaft zu machen. Egal ob Single, in Beziehung oder verheiratet, jeder kann die Dienste von Ashley Madison in Anspruch nehmen. Wir wollen deshalb sehen, wir man mit einem Singleprofil bei Ashley Madison punkten kann. Der Ashley Madison Test ist auf sechs Monate angelegt und soll zahlreiche Erkenntnisse über die Welt des organisierten Seitensprungs bringen.

Suche nach Affäre in fremden Städten möglich

Bevor wir mit der Suche nach einem Seitensprungpartner so richtig loslegen, kümmern wir uns zunächst um unser Profil. Es soll ja etwas hergeben und aussagekräftig sein. Es zeigt sich, dass man unnötige Barrieren abbauen kann, wenn man einige persönliche Dinge von sich selbst preisgibt. Wie viel Sie von sich selbst preisgeben, liegt voll und ganz bei Ihnen. Während der Registrierung werden sonst wirklich nur die notwendigsten Daten abgefragt. Ashley Madison fragt die Nutzer beispielsweise an keiner Stelle nach dem richtigen Namen. Ein Seitensprungportal lebt stark von der Anonymität und Diskretion.

Wenn Sie das Profil genauer ausfüllen, können Sie beispielsweise mehr über Ihre Sex-Vorlieben erzählen und auch die Anforderungen an den Sexpartner spezifizieren. Bei den Vorlieben haben wir uns im Test eher konservativ gegeben. Nun ja, was heißt „konservativ“: Wir haben uns von ausgefallenen und aggressivitätsfördernden Sexpraktiken ferngehalten. Daher blieb das Kreuzchen beim Thema Sexsklave und Aggressivität weg.  Die Erfahrung zeigt, dass die Masse der Sexseiten-Nutzer eher „normale“ Vorlieben hat. Fakes geben sich hingegen häufig für alle ausgefallenen Themen offen.

Bei der Festlegung der Suchpräferenzen können Sie außerdem den Suchradius definieren. Wie gehen im Test auf einen Umkreis von 50 Kilometern. Nicht zu weit, um zum Seitensprung zu kommen, aber auch nicht zu eng, so dass wir nicht nur die „Nachbarinnen“ angezeigt bekommen. Beim Test halten wir für uns selbst gleichzeitig fest, dass man theoretisch auch vor dem kommenden Urlaub nach einem Seitensprungpartner suchen könnte, denn man kann die Städte und die Länder in der Suche immer frei variieren.

Affären-Garantie und das Geld-Zurück-Programm

Man kann sich bei Ashley Madison zwar kostenlos anmelden und auch alle Voreinstellungen können kostenlos vorgenommen werden, doch wenn Sie mit den Damen in Kontakt treten möchten, müssen Sie bezahlen. Bei Ashley Madison funktioniert es so, dass Sie ein Paket mit Credits erwerben und dann für jede Nachricht an einen neuen Kontakt 5 Credits bezahlen. Angesichts der Tatsache, dass nur das größte Credits-Paket die Geld-Zurück-Garantie beinhaltet, entscheiden wir uns das große Paket mit 1.000 Credits zu erwerben Damit können wir 200 Frauen anschreiben. Das sollte reichen, um zu einer Affäre zu kommen.

Falls der Seitensprungfall innerhalb von drei Monaten nicht eintreten sollte, verspricht Ashley Madison das bezahlte Geld 100%ig zurückzuzahlen. Die Geldrückzahlung ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft. Insbesondere möchte Ashley Madison sicherstellen, dass Sie es wirklich versucht haben, eine Affäre klarzumachen und auch Ihr Auftreten im Sexclub den Mindestanforderungen entspricht.

Damit das Geld-Zurück-Programm strukturiert abläuft und der Rückzahlungsfall nachvollziehbar ermittelt werden kann, hat Ashley Madison einige feststehende Kriterien definiert, die erfüllt werden müssen, damit Sie das Geld zurück erhalten.

Im Nutzungszeitraum von drei Monaten muss nämlich folgendes erfüllt sein:

  • Sie haben mindestens ein Profilbild hochgeladen
  • Sie haben monatlich mindestens 18 VIP Nachrichten an neue Kontakte versendet
  • Sie haben mindestens 5 virtuelle Geschenke pro Monat verschickt
  • Sie haben den Ashley Madison Chat für mindestens 60 Min. pro Monat genutzt

Wenn Sie sich den Kriterienkatalog anschauen, merken Sie schnell, dass hier ziemlich viel Aktivität gefordert wird. Aber von Nichts kommt Nichts. Die „Message“ seitens von Ashley Madison lautet damit: Wer aktiv ist, wird auch seinen Seitensprung garantiert bekommen.

Hallo [Ashley Madison Nutzername], ich denke wir könnten gut zusammenpassen. Wir haben nämlich die gleichen sexuellen Vorlieben. Erzähl mir doch bitte etwas mehr über dich. Ich selbst bin spontan, weltoffen, vielseitig interessier und aktuell single. LG

Das erste Sextreffen findet nach 17 Tagen statt

Für den Start haben wir 15 vielversprechende Frauen angeschrieben. Die Enttäuschung war zunächst mal groß, da von den 15 Frauen, nur drei zurückgeschrieben haben. Im Verlauf des Tests mussten wir aber die Erfahrung machen, dass diese Quote eigentlich gar nicht so schlecht ist. Sie müssen dann eben an den Frauen, die zurückschreiben, dran bleiben und Ihr Bestes geben. Dann klappt es auch mit der Affäre. So war es auch in dem hier vorliegenden Fall. Mit einer der drei Frauen haben wir uns nach etwas mehr als zwei Wochen getroffen. Zuvor haben wir uns im Chat intensiver über unsere persönliche Situation im Leben ausgetauscht und auch einmal kurz telefoniert.

Was in dem Zusammenhang zu Vorschein kam, ist die Tatsache dass die Terminabstimmung bei einem Seitensprung etwas schwieriger ist, als bei einem gewöhnlichen Date. Das ist natürlich klar, ist uns aber erst richtig bewusst geworden, als es so weit war. Das hat aber auch einen gewissen Reiz.

Da das erste Sextreffen innerhalb der ersten drei Monate stattgefunden hat (einige weitere Treffen folgen), mussten wir die Affären-Garantie nicht in Anspruch nehmen. Nichtsdestotrotz, würden wir Ihnen stets empfehlen, diese Garantie mitzunehmen, denn Sie wissen nicht, ob es in Ihrer Stadt genauso gut funktionieren wird, wie in unserem Fall in Linz. Die Anzahl von „verfügbaren“ Frauen und suchenden Herren kann von Zeit zu Zeit natürlich variieren.

Welche Frauen trifft man auf einem Seitensprungportal wie Ashley Madison?

Während unserer 6-monatigen Testphase hatten wir die Chance zahlreiche Frauen über Ashley Madison kennenzulernen. Mit vielen Frauen hatten wir nur „virtuellen“ Kontakt im Chat oder über das Nachrichtensystem, mit einem Teil der Frauen kam es dann auch zum realen Treffen. Die Vielfalt der Frauen war groß. Angefangen bei Hausfrauen, über Büroangestellte bis hin zu Managerinnen. In der Regel hatten die Frauen auf Ashley Madison aber eine Sache gemeinsam: Ihre Beziehung hatte sie sexuell nicht mehr erfüllt und sie füllten sich von ihrem Partner nicht mehr wertgeschätzt. Die Bestätigung holten Sie sich über das Seitensprungportal. Die Beziehung oder die Ehe wollten Sie auf keinen Fall aufs Spiel setzen .

Ausgefallene Sex-Praktiken haben wir eher seltener forciert. Wir hatten jetzt nicht den Eindruck, dass die Frauen hierher kommen, weil sie etwas völlig neues ausprobieren möchten. Jeder Frau hat so ihre eigenen Vorlieben und Wünsche und wollte diese eben mit einem neuen Partner und einem neuen Schwung an Leidenschaft erfüllt bekommen.

Erfolgsquote auf Ashley Madison

Nachfolgend sehen Sie einen Überblick über die Erfolgsquote mit Ashley Madison in Österreich. Hierbei können Sie sehe, dass unterschiedliche Nachrichten bei der Erstansprache unterschiedliche Rückläufe hervorgebracht haben. Fazit: Etwas mehr Mühe und Niveau zahlt sich aus!


Bild: Auswertung des Ashley Madison Kontakttests in Österreich

Fazit zum Ashley Madison Praxistest: Ashley Madison eignet sich sehr gut dazu mit absoluter Diskretion zu einer Affäre zu kommen. Die Mehrheit der hier angemeldeten Frauen befindet sich in einer Beziehung oder ist verheiratet. Ein wenig prickelndes Sex-Leben nach langjähriger Partnerschaft führt häufig zu einer Anmeldung auf einem Seitensprungportal. Die Ehe oder die Beziehung wurden dabei selten in Frage gestellt. Wenn Sie nach einem Sexpartner über Ashley Madison suchen, sollten Sie aber nicht erwarten, dass Sie innerhalb der ersten drei Tage zum Sex kommen. In der Regel dauert es ein paar Tage bis man sich „warmschreibt“ und dann auch noch einen geeigneten Termin findet. Aber es klappt. Vorsicht: Ashley Madison behält sich vor, auch selbst Fake-Nachrichten zu verschicken, um auf diese Weise von Zeit zu Zeit etwas mehr Aktivität vorzutäuschen. Das ist kein Beinbruch, aber falls Sie drauf reinfallen, verschicken sie ein paar Nachrichten umsonst und verlieren damit Ihre teuer bezahlten Credits. Am besten auf keine „Empfänger-Zahlt“ Nachrichten antworten.

 

3. Ashley Madison Funktionen und Ashley Madison Profile

Ashley Madison entwickelt das Produkt bereits seit 2001. Das merkt man. Im Portal selbst werden keine unnötigen Informationen abgefragt, einige Funktionen sind richtig durchdacht und in der Dating-Landschaft einzigartig.

Nach einem Seitensprung international suchen

Sobald Sie sich registriert haben, können Sie mit der Suche nach einem Seitensprungpartner anfangen. Die Schnellsuche ist im Wesentlichen auf das Alter und den Umkreis reduziert. Des Weiteren können Sie noch speziell nach Mitgliedern filtern, die sich zum Beispiel zuletzt Bei Ashley Madison eingeloggt haben oder nach solchen, die weniger als 10 Tage bei Ashley Madison registriert sind.


Bild: Sucheinstellungen bei Ashley Madison

Im Schnitt werden Sie nämlich von Neumitgliedern und Mitgliedern, die offensichtlich kürzlich aktiv waren, viel häufiger eine Antwort bekommen, als von Mitgliedern, die diese Kriterien nicht erfüllen.

Ashley Madison lässt es übrigens zu, in einer beliebigen Stadt oder auch in einem beliebigen Land nach einem Seitensprungpartner zu suchen. Als Ashley Madison Mitglied steht Ihnen sozusagen die gesamte Welt bzw. alle 35 Millionen Mitglieder zur Verfügung. Insbesondere bei Urlaubsreisen kann das interessant sein. Wir haben andere Länder im Test nicht ausprobiert. Gewiss gibt es aber bei Ashley Madison Länder, in denen Sie noch leichter einen Seitensprungpartner finden, als in Österreich. Damit meinen wir Länder, wie z.B. USA oder Canada, wo Ashley Madison bereits länger aktiv ist.

Wenn Sie es mit dem Eingrenzen bei der Suche ganz genau nehmen wollten, können Sie auch die erweiterte Suche zur Rate ziehen. Dort gibt es die Möglichkeit die Suchtreffer hinsichtlich Größe, Figur, Gewicht oder Sprache zu spezifizieren.

Eine Affäre auf Geschäftsreisen organisieren (Traveling Man)

Wenn Sie häufiger geschäftlich unterwegs sind und nach einem langen Meeting-Tag etwas „Entspannung“ wünschen, kann auch hier Ashley Madison abhelfen. Geschäftsreisende können nämlich einen Zusatzservice dazu buchen, welcher speziell den Fall einer Geschäftsreise abdeckt. Für eine Einmalzahlung von 29 € können Sie nämlich 30 Frauen in einer Stadt mit einer VIP Nachricht anschreiben und sich zu erkennen geben. Damit Sie nicht beliebige Frauen anschrieben, können Sie vor dem Versand der Nachricht nach Alter, Figur, Sprache und Herkunft filtern.

Bild: Traveling Man ist der Extra-Service von Ashley Madison für Geschäftsreisende

Mitglieder Feedback

Vermutlich durch viele Online-Shops inspiriert, hat Ashley Madison auch eine Bewertungsfunktion auf der Plattform eingeführt. Es ist nun möglich, auch andere Ashley Madison Nutzer zu bewerten.

Die zu bewertenden Kriterien lauten:

  • gut im Chat
  • lässt sich auf Fantasien ein
  • die Zeit lohnt sich
  • am besten persönlich
  • heißes Ding
  • lustvoll
  • wird immer besser
  • hält versprechen
  • beliebt


Bild: Mitglieder bewerten Mitglieder Funktion auf Ashley Madison

Zwar weist Ashley Madison drauf hin, dass man solche Bewertungen nicht für bare Münze nehmen sollte, doch eine Indikation über die andere Person bekommen Sie auf jeden Fall. In Österreich scheint diese Funktion noch nicht so häufig genutzt zu werden, wie in den USA. Beim Betrachten der US-Amerikanischen Frauenprofile, sehen Sie auf jeden Fall deutlich mehr Nutzerbewertungen.

Fotos können anonymisiert oder verschlüsselt werden

Der Grad der Anonymität und Diskretion sind wichtige Erfolgsfaktoren bei einer Seitensprungplattform. In diesem Bereich kann Ashley Madison auf jeden Fall punkten. Auf der einen Seite können Sie Ihre eigenen Profilbilder mit einer Maske verdecken oder einfach konventionell unscharf stellen. Auf der anderen Seite können Sie auch einzelne Bilder verschlüsseln und in einem Privatalbum ablegen. Danach können Sie wahlweise entscheiden, wer von Ihnen den Schlüssel zum Privatalbum erhält. Sie können den Schlüssel aber auch jederzeit entziehen und die Person wird den Zugang zu Ihrem Privatalbum sofort verlieren.


Bild: Fotos können auf Ashley Madison mit einer Maske verdeckt bzw. anderweitig unkenntlich gemacht werden

Begegnet man Fakes auf Ashley Madison

Das ist auf jeden Fall ein heikles Thema auf der Ashley Madison Plattform. Es ist auch etwas, was uns am wenigsten hier gefällt. Ashley Madison behält es sich nämlich vor, Animateure einzusetzen, die eine höhere Aktivität auf der Plattform vortäuschen.

Auch wenn Ashley Madison das offen in den eigenen AGB kommuniziert, ist das nicht wirklich schön. Außerdem: Wer liest sich eigentlich überhaupt die Seitenlangen AGB durch?!

Konkret steht dort folgendes drin:

„Damit Personen, die Gäste auf unserer Website sind zu zeigen was Sie als Mitglieder erwartet, können wir Profile erstellen die als Kommunikationserfahrung dient. Diese Profile ermöglichen es uns, Nachrichten, Instant Chat und / oder Antworten von Einzelpersonen oder Programme für die Marktforschung und / oder Kunden Erfahrung und / oder Qualitätskontrolle und / oder Beiachtungs-Zwecke zu sammeln....Sie bestätigen und stimmen zu, dass einige der Profile auf der Webseite mit den Sie als Gastmitglied kommunizieren fiktiv sein mögen.
Sie bestätigen also bei der Ashley Madison Registrierung, dass Sie auch von fiktiven Mitgliedern angeschrieben werden können. Nach unserer Ashley Madison Erfahrung, denken wir, dass es sich hier hauptsächlich um die „Empfänger zahlt“ Nachrichten handelt. Sie erhalten häufiger Nachrichten von Frauen, die mit dem Zusatz „Empfänger zahlt“ gekennzeichnet sind. Wenn Sie dann auf diese Nachricht antworten, kommt in der Regel nichts mehr zurück. Sie haben aber bereits bezahlt, um die Nachricht zu lesen. Wie gesagt, das gefällt uns hier nicht sonderlich gut. Wenn man aber darauf sensibilisiert ist, kann man solchen Fakes auch gut entgehen.

Damit Sie mit gutem Gefühl bei Ashley Madison surfen können, empfehlen wir Ihnen zwei Dinge:

1. Am besten erwerben Sie das Affären-Garantie Programm, denn dann haben Sie auf jeden Fall die Sicherheit, dass Sie Ihr Geld zurückerhalten, wenn es denn wirklich nur Fakes geben sollte.

2. Nutzen Sie Ashley Madison pro-aktiv. Schreiben Sie selbst die Frauen an, die Ihnen gefallen. Es lohnt sich nicht zu warten, bis Sie angeschrieben werden. Im Zweifelsfall handelt es sich um Fakes, wenn Sie angeschrieben werden.

Fazit zu den Ashley Madison Funktonen und den Ashley Madison Profilen: Bei Ashley Madison handelt es sich um eine sehr ausgereifte Seitensprungplattform. Über die letzten Jahre hinweg wurde Ashley Madison verbessert und um sinnvolle Funktionen erweitert. In der Funktionsvielfalt gibt es leider auch automatisierte Nachrichten, die nicht von echten Nutzern, sondern vom System selbst verschickt werden, um Männer zum bezahlen zu animieren! Unser Tipp: schreiben Sie selbst Frauen an und antworten Sie nicht auf „Empfänger zahlt“ Nachrichten.

 

4. Nutzerfreundlichkeit

Es gibt kaum eine Dating-Seite, die bereits die Registrierung so unkompliziert gestaltet, wie Ashley Madison. Selbst eine E-Mail Bestätigung ist hier nicht notwendig. Es werden außerdem nur die wirklich notwendigen Informationen abgefragt. Sie geben lediglich einige Grundinformationen wie z.B. das Alter, Größe, Gewicht sowie die Haar- und Augenfarbe an. Des Weiteren müsse Sie noch angeben, wonach Sie bei Ashley Madison Ausschau halten. Zur Verfügung stehen folgende Motive:

  • Kurze Affäre
  • Längere Affäre
  • Cyber Affäre / Erotik Chat
  • Was mich reizt
  • Keine Tabus
  • Unschlüssig

Zum Schluss müssen Sie nur noch Ihre PLZ eingeben und einen Benutzernamen definieren. Danach kann es mit der Suche nach einem Seitensprung losgehen.

Vorsicht beim Kauf auf Ashley Madison

Viele Aktivitäten auf Ashley Madison können ohne nennenswerte Hürden vorgenommen werden. Es läuft eigentlich alles wie am Schnürchen würde man sprichtwörtlich sagen. Auch der Kauf von Credits ist sehr nutzerfreundlich und unkompliziert gestaltet. Und genau hier sollten Sie aber genauer hinschauen, damit Sie nicht zu viel kaufen. Es ist uns nämlich aufgefallen, dass im „Check-Out-Prozess“, einige Zusatzoptionen voraktiviert sind, die man eigentlich als selbstverständlich erachten würde, diese aber bei Ashley Madison zusätzlich berechnet werden. Hierbei handelt es sich insbesondere um die mobile Nutzung des Dienstes. Wenn Sie Ashley Madison auf dem Handy nutzen möchten, kostet das zusätzlich 29 €. Man braucht die mobile Funktion jedoch nicht zwingend. Wenn Sie aber auf diese Funktion verzichten können, müssen Sie dieses Feature bewusst deaktivieren. Die Gefahr ist hier, dass man so etwas leicht übersehen kann.

Etwas verwirrend, fanden wir auch die Ashley Madison AGB im Allgemeinen. Dort wird nämlich von Abo-Dienstleistungen gesprochen, obwohl das tatsächlich angebotene Modell nur eine Einmalzahlung beim Kauf von Credits vorsieht. In den AGB räumt sich Ashley Madison auch das Recht zur automatischen Rechnungsstellung ein, wenn Sie sich länger als 90 Tage nicht einloggen. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen sich beim Kundenservice zu erkundigen, ob eine offizielle Kündigung ausgesprochen werden muss, wenn Sie den Service von Ashley Madison nicht mehr nutzen möchten.

Kundenservice & Support


Ziemlich vorbildlich hat Ashley Madison das Thema des Kundensupports gelöst. Hier gibt es sogar eine dedizierte und kostenlos erreichbare Hotline-Nummer, die Sie an Werktagen von 13-21 Uhr bei Fragen anrufen können.

Neben der Hotline gibt es auch einen umfangreichen FAQ Bereich. Einige Fragen werden hier vorbildlich beantwortet. Manche Antworten haben aber noch mehr Verwirrung gestiftet. Manche Antworten gehen auf Funktionen ein, die so wie dort beschrieben – zumindest in Österreich – nicht verfügbar sind.

Doch wie gesagt, im Zweifelsfall können Sie sich jederzeit kostenlos an den Kundenservice wenden. Ein Anruf sollte in der Regel alle offenen Fragen klären.

Ashley Madison Kontakt

Tel.
Österreich: 0800 296092
Deutschland: 0800 181 7578
Schweiz: 0800 835 074

E-Mail
customerservice@ashleymadison.com



 
Fazit zur Ashley Madison Nutzerfreundlichkeit: Die Seite von Ashley Madison ist nutzerfreundlich und in jeder Hinsicht optimiert. Auch der Kundenservice ist im Sinne der Nutzers aufgezogen: Sie können den Kundensupport telefonisch und sogar kostenlos erreichen. Die AGB von Ashley Madison schmälern ein wenig die Bewertung einer nutzerfreundlichen Seite. Hier werden nämlich viele Aspekte angesprochen, die in der Form eigentlich gar nicht angeboten werden. Es scheint so, also ob sich Ashley Madison für alle Eventualitäten rüsten wollte. Ein Abo-Modell bietet Ashley Madison nämlich aktuell nicht an, in den AGB ist es aber trotzdem verankert.

 

5. Ashley Madison Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Gegensatz zu vielen anderen Sex-Dating Seiten, müssen Sie bei Ashley Madison kein Abonnement abschließen. Hier kaufen Sie lediglich einmalig ein Paket mit Credits und können dann mit den Credits innerhalb der Plattform bezahlen.

Die aktuell angebotenen Credit-Pakete sehen wir folgt aus:


Bild: Preisübersicht Ashley Madison Österreich

In dem größten Paket ist die Affären Garantie enthalten. Sie können also nach drei Monaten Ihr komplettes Geld zurückverlangen, falls Sie in den ersten 3 Monaten keine Affäre finden sollten. Die 1.000 Credits reichen auf jeden Fall dazu aus, um auch die von Ashley Madison geforderte Aktivität an den Tag zu legen.

Für bestimmte Aktivitäten auf Ashley Madison bezahlen Sie mit den Credits. Die hierzugehörigen kostenpflichtigen Aktivitäten sehen Sie nachstehend:

  • Versand von Nachrichte an Frauen: 5 Credits
  • Versand von VIP Nachrichten. 5 Credits
  • „Empfänger zahlt“ Nachrichten: 5 Credits
  • Chat – 30 Min.: 30 Credits
  • Chat – 60 Min: 50 Credits
  • Virtuelle Geschenke: 20-50 Credits

Wenn Sie bei den für Sie relevanten Frauen mehr Sichtbarkeit erreichen möchten, können Sie auch noch zusätzlich den „Champions Status“ buchen. Sie zahlen hierfür 0,99 € am Tag (29,70 € / Monat) und werden in der Suche immer direkt auf Position drei hervorgehoben angezeigt. Kann man machen, muss man nicht.

Fazit zu den Ashley Madison Kosten: Das Bezahlmodell von Ashley Madison ist zwar geschickt und grundsätzlich fair, nichtsdestotrotz sollte Ihnen bewusst sein, dass das Portal nicht günstig ist. Insbesondere für Vielnutzer kann Ashley Madison mit der Zeit teuer werden. Der Versand einer einzigen Nachricht kostet zwischen 1,70 €- 3,50 €. Auch wenn das größte Seitensprungpaket bereits 340 € kostet, würden wir Ihnen dieses Paket ans Herz legen, weil Sie dann im Zweifelsfall Ihr Geld zurückverlangen können, wenn es denn mit der Affäre nicht funktionieren sollte.

 
Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: Abenteuer. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.


Ashley Madison Zusammenfassung

Im Test: Ashley Madison
Wertung der Redaktion von: Dating-Kompass.at
Letzte Aktualisierung:
Gesamtergebnis: 4 / 10



Nutzerwertungen Gesamt

0

Bewertung abgeben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.